Hochsensibiliät

hochsensibel, high-sensivity, sensation seeker, elain aron, psychotherpie

Hochsensibiliät

Men­schen mit hoch­sen­si­bler Ver­an­la­gung haben neben der viel dis­ku­tier­ten Durch­läs­sig­keit für Rei­ze und der damit ver­meint­lich schnel­len Über­las­tung ein ganz beson­de­res Merk­mal.

Sie tra­gen eine tie­fe Lie­be, ich möch­te sagen, einen tie­fen Lie­bes­dienst in sich.

Und die­ser möch­te gelebt, gewür­digt und gespie­gelt wer­den.

Hier ist eine der ganz gro­ßen Res­sour­cen, die wir Hoch­sen­si­blen besit­zen.

In Kür­ze wer­de ich mich zum The­ma Hoch­sen­si­bi­li­tät – was es ist – und was es vor allem nicht ist, detail­lier­ter äußern.

In den letz­ten Jah­ren hat sich zwar –  zu mei­ner Freu­de –  die Bekannt­heit der Ver­an­la­gung ver­brei­tet, jedoch wur­den auch eini­ge „Legen­den“ gebil­det, die nichts mit dem ange­bo­re­nen Tem­pe­ra­ment zu tun haben.

Es gibt Schät­zun­gen, die davon aus­ge­hen, dass zwi­schen 15 – 20 % der Men­schen (und der Tie­re) mit die­sem Tem­pe­ra­ment zu Welt kom­men.  Aller­dings fin­den sich in psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Pra­xen rund 50 % hoch­sen­si­bler Men­schen wie­der.

Ich mei­ne, dass die­ser Tat­sa­che sehr viel mehr Beach­tung geschenkt wer­den muss, als es in der Ver­gan­gen­heit der Fall war.

Als HSP wer­den  Sie mit aller Wahr­schein­lich­keit sofort ver­ste­hen, wenn ich Sie fra­ge:

Sie haben die­ses oder jene psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Kon­zept sofort durch­schaut, nicht wahr?“

Haben Sie die Erfah­rung gemacht, dass Sie sich auf den The­ra­peu­ten ein­ge­stimmt haben?“

„Kann es sein, dass eine The­ra­pie für Sie nicht hilf­reich war, weil Sie nach der Sit­zung fest­ge­stellt haben, das genau die­ses Phä­no­men an Ihren Bedürf­nis­sen vor­bei­ging?“

Kön­nen Sie gera­de unter­schei­den, ob Sie zusätz­lich zu Ihren – auch gleich­zei­tig – die Gefüh­le einer oder meh­re­rer ande­re Per­so­nen füh­len?“

„Wer­den Sie in gewis­ser Hin­sicht zu der Per­son, mit der Sie gera­de in Ver­bin­dung ste­hen?“

 

Fol­gen Sie mir ger­ne in den Blog­bei­trä­gen unter dem Punkt Kate­go­ri­en  

 

Hoch­sen­si­bi­li­ät
5 5